wacha_nabi_versteigerung4„Sha – Magic Art“ das war ein Abend voller schamanischer Energien. Der Künstler Nenad Artmann stellte seine Werke einen Abend lang im EineWeltHaus aus. Seine Bilder entstehen unter Einfluss schamanischer Energien.

Am Abend des 20. Oktober herrschte eine eine beruhigende, spirituelle Atmosphäre im EineWeltHaus in München. Beruhigende Klänge vom Band wurden von live Tommeleinlagen des Schamanen Wacha Nabi unterbrochen. Der Medizinmann Wacha Nabi unterstützte Artmann bei seinem seelischen Reinigungsprozess während der Entstehung der Werke. Das Ergebnis sind ausdrucksstarke Kunstwerke, die unvergleichlich sind.

Der Höhepunkt des Abends war die Versteigerung eines Bildes zugunsten des Weißblauer Bumerangs. Wacha Nabi ist seit vielen Jahren ein treuer Freund und Sponsor des freiwilligen Helferkreises. Er hatte diese Versteigerung organisiert.

Bei dem versteigerten Kunstwerk handelt es sich um das Bildnis einer jungen Frau, die über die Schulter zurückblickt. „Oft nehmen Menschen ihre Mitmenschen auf der Straße gar nicht mehr richtig wahr, sie starren nur geradeaus oder auf ihre Smartphones“, sagte der Künstler und meint damit die größer werdende Anonymität. Er fordert auf, dass man sich umschauen bzw. richtig hinschauen soll, um die wichtigen Dinge im Leben zu sehen.

Das Kunstwerk ersteigerte Sabine Hauswirth für 170 Euro. Das Geld möchte sie gerne der Gruppe „Freudentanz“, eines unserer Partnerprojekte zukommen lassen. Wir danken Ihr herzlich für die Spende.

Danke auch wieder an den Wochenanzeiger, der auf diese Aktion aufmerksam gemacht hat.

Über den Autor: Aline Sommer
Ich heiße Aline Sommer und habe selber 2 Söhne. Kinder sind unsere Zukunft. Und weil ich möchte, dass ALLE Kinder glücklich sind, engagiere ich mich im Weißblauen Bumerang. Ich habe diese Webseite konzipiert und betreue sie technisch und inhaltlich. Außerdem beteilíge ich mich mit anderen Bumerangs an den Aktionen und berichte hier über unsere Aktivitäten. Von Beruf bin ich Marketingberaterin und erstelle Webseiten für Unternehmen, Ärzte und Freiberufler.

Hinterlasse ein Kommentar