Alle Jahre wieder und doch jedes Jahre etwas anders. So kann man unsere Weihnachtsaktion zusammenfassen. Seit vielen Jahren sammeln wir Weihnachtspäckchen für benachteiligte Kinder. Was besonders auffiel, und was für uns alle immer noch unbegreiflich ist, es war die erste Weihnachtsaktion ohne Erwin. Er fehlt. Insbesondere an Weihnachten. Für Erwin war die Weihnachtsaktion ein Höhepunkt des Bumerang-Jahres.

Weihnachtsaktion des Weißblauen Bumerang 2018

Auch als er schon sichtbar geschwächt war, ließ er es sich nicht nehmen, Päckchen abzuholen und zu verteilen und seine Freude auf Facebook zu teilen. Weihnachten 2018 nicht mehr ….

Dieses Weihnachten war es stiller.

Trotzdem haben wir unsere Weihnachtsaktion gestartet. Manchmal chaotisch, da wir eben kein straff organisierter Verein sind. Nicht mal ein Verein. Sondern einfach nur ein paar Leute, die die Weihnachtsaktion in ihrer Freizeit organisieren. Wir möchten das nur noch mal erwähnen, weil wir immer wieder mit besonderen Erwartungen konfrontiert werden, die wir nicht immer erfüllen können. Wir geben unser Bestes, aber nicht alles ist perfekt.

Doch unsere Weihnachtspäckchen-Aktion war wieder ein großer Erfolg. Wie auch in all den anderen Jahren haben wir viele, viele Päckchen sammeln können. Weiter unten seht Ihr, wo sie hingegangen sind.

Es waren ganz unterschiedliche Päckchen dabei. Große und kleine, manche im Schuhkarton und trotzdem liebevoll gepackt. Andere aufwendig in Geschenkpapier gewickelt. Es ist sicher nicht immer einfach, für ein fremdes Kind ein Päckchen zu packen. Deshalb danken wir allen, die sich Gedanken gemacht haben. Ein kleiner Wermutstropfen: Wir hatten viel, viel mehr Weihnachtspäckchen für Mädchen, als für Jungen. Vor allem für Schülerjungs und Teenager hatten wir nur sehr wenige Päckchen. Das bedeutet für uns, dass wir im kommenden Jahr darauf hinweisen wollen.

Wir freuen uns, dass so viele mitgesammelt haben und möchten uns bei allen Beteiligten bedanken. Bei Lehrern, Elternbeiräten, Erziehern und …..

Ganz besonders möchten wir uns bei den Kindergärten und Schulen bedanken, die unsere Aktion zum Teil schon seit Jahren unterstützen.

Unser Dankeschön gilt allen, die Weihnachtspäckchen gepackt haben.

Mitgeholfen haben die großen und kleinen Päckchen-Packer von folgenden Schulen und Kindergärten, sofern bekannt:

Camerloher GrundschuleWeihnachtsaktion
Camerloher Kindergarten

Montessori Schule Sonnenschein

Städtischer Kindergarten der Heiglhofstr.68

Priv. päd. Mittagsbetreuung Don Bosco

Kindergarten Schäftlarnstraße 109A

Kindergarten St. Leonhard in Pasing

Haus des Kindes Guradinistr. 58

 

Außerdem haben sich folgende Firmen, soweit bekannt, beteiligt:

effit GmbH

Business Development Europe
Amber Road Inc.

Flixbus München

Morinda

Außerdem haben viele, viele private Menschen Päckchen gepackt. Dafür bedanken wir uns. Ganz besonders auch beim Team des Wochenanzeiger München, der über unsere Aktion berichtet und so für mehr Bekanntheit sorgt.

Danke an Münchner Künstler

Außerdem möchten wir Matze dem Bauchredner für die Einladung zur Weihnachtsshow danken.

Ein ganz besondere Überraschung hatte das impro-Theater für uns bereit. Das Team des Theaters hat die gesamten Einnahmen am 2. Advent für unsere Projekte gespendet. 400 Euro sind so zusammengekommen. Dieses Geld ist je zur Hälfte an das Projekt Freudentanz und an die LoK Freimann gegangen. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese tolle Überraschung.

Ein besonderer Dank gilt dem Team der LoK Freimann. Ohne die die LoK wüssten wir gar nicht, wo wir die Weihnachtspäckchen lagern sollten.Weihnachtsaktion Weißblauer Bumerang 2018

Die Empfänger der Weihnachtspäckchenaktion 2018

Es ist immer schwierig zu zählen, aber wir schätzen, dass etwa 1500 Weihnachtspäckchen gesammelt und verteilt wurden. Die Päckchen sind in diesem Jahr in Deutschland gebleiben und an folgende Empfänger gegangen:

Projekt Freudentanz
Gemeinschaftsunterkunft in der St. Veit Straße und andere Unterkünfte der Caritas München
Dezentral untergebachte Familien
Gemeinschaftsunterkunft Unterschleißheim
Innere Mission
Isartaler Tafel
Tafel Friedrichshafen
Flüchtlingshilfe Schrobenhausen
LoK Freimann
Flüchtlingshilfe Ansbach
Frauenhaus Ansbach

Viele schöne Geschichten gäbe es in diesem Zusammenhang zu erzählen, z.B. die Geschichte von Nicole P., die die Abholung für Ansbach organisierte. Oder die Verteilung der Weihnachtspäckchen in Unterschleißheim. Die hat nämlich der Bürgermeister Christoph Böck persönlich übernommen.

Wir danken allen, die dafür gesorgt haben, dass Kinderaugen strahlen. Ganz besonders danken wir unseren Fahren, vor allem Conchita Schindele, die viele Fahrten übernommen hat. Ein großer Dank gilt auch unseren Annahmestellen in und um München.

Keine Weihnachtsengelaktion 2018. Trotzdem Hilfe für Familien in Not.

Für viele überraschend, konnten wir die Weihnachtsengel-Aktion so nicht mehr durchführen. Unser Webformular war nicht DSGVO-konform. Was nicht gepasst hat, steht u.a. hier geschrieben. Nicht jeder hatte dafür Verständnis. Aber wir konnten trotzdem einigen Familien helfen. Bereits im November habe ich E-Mails von drei Familien bekommen, die um Hilfe gebeten haben. Vor allem Miriam wird von den Ämtern im Stich gelassen. Daraufhin haben sich etwa zwei Duzent Menschen gemeldet, die für die drei Familien Weihnachtspäckchen mit Lebensmitteln, Drogerieartikeln und Geschenken gepackt haben.

Auf diesem Weg möchte ich diesen Menschen ein herzliches Dankeschön sagen. Die Familien waren sehr glücklich über die Hilfe und konnten so ihren Kindern ein freudiges Weihnachtsfest ermöglichen. Miriam sagt Danke und Claudia sagt Danke.

Ob es für die Weihnachtsaktion 2019 wieder eine Weihnachtsengel-Aktion geben wird, werde ich in den nächsten Monaten überlegen.

Jetzt hoffe ich, dass ich niemanden vergessen habe.

Wir sind sehr glücklich, dass wir mit unserer Weihnachtsaktion 2018 wieder vielen Kindern in Not helfen und Familien überraschen konnten, für die Weihnachten sonst traurig und trist gewesen wäre.

 

Wir wünschen Euch allen ein schönes Jahr 2o19. Viel Freude und vor allem Gesundheit. Und wir hoffen, dass Ihr uns weiter unterstützt.

Herzlichst Aline

 

 

Bildquelle: https://www.pexels.com/@pixabay

About the author: Aline Sommer
Ich heiße Aline Sommer und habe selber 2 Söhne. Kinder sind unsere Zukunft. Und weil ich möchte, dass ALLE Kinder glücklich sind, engagiere ich mich im Weißblauen Bumerang. Ich habe diese Webseite konzipiert und betreue sie technisch und inhaltlich. Außerdem beteilíge ich mich mit anderen Bumerangs an den Aktionen und berichte hier über unsere Aktivitäten. Von Beruf bin ich Marketingberaterin und erstelle Webseiten für Unternehmen, Ärzte und Freiberufler.

Leave a Comment