„Alle Spenden gehen zu Kindern.“

Für Erwin Ritthaler und alle anderen ist die Jahresfeier des Weißblauen Bumerang immer ein besonderes Ereignis: Denn nur an diesem Tag kommen so viele Unterstützer, Helfer, Freunde und Empfänger an einem Ort zusammen. So auch in diesem Jahr am 13. Mai.

Schon unterjährig konnte der Weißblaue Bumerang viele Spenden vermitteln. Auf der Jahresfeier erfolgt dann die symbolische Übergabe der Schecks. In diesem Jahr wurden die LoK Freimann, das Projekt Freudentanz, der Abenteuerspielplatz Neuhausen und der Helferkreis Asyl in Unterschleißheim unterstützt. Während bei vielen Hilfsorganisatoren die Spendenübergabe „virtuell“ erfolgt, haben beim Weißblauen Bumerang alle Spender die persönliche Gelegenheit zu erfahren, was mit dem Geld „wirklich“ passiert. Man lernt sich kennen und das schweißt zusammen. Die Spender erfahren Dinge, die zeigen, wie wichtig Ihre Spende und die Arbeit des Weißblauen Bumerangs sind. Und wie viele kleine und große Dinge mit der Hilfe bewirkt werden. Uns ist wichtig, dass alle Spenden direkt zu den Kindern gehen.

Bei der LoK Freimann werden damit Ferienfahrten für Kinder bezahlt, die sonst nicht mitfahren könnten. Freudentanz verwendet die Spenden für Fahrten zu Auftritten, Kleidung, aber auch für Ferienfreizeiten. Und der Helferkreis Asyl benötigt das Geld dringend für Bastelsachen in der Asylunterkunft. In diesem Jahr konnten wir mit Hilfe des Wochenanzeigers einer Familie einen Aufenthalt in Österreich ermöglichen.

Die Jahresfeier ist auch immer ein Rückblick auf die Ereignisse des Jahres. So berichten wir allen Anwesenden über die Weihnachtsaktion und lassen die Wiesn aber auch Holiday On Ice nochmals Revue passieren.

Ein wichtiger Programmunkt ist auch unsere Tombola. Von den 100 Losen a 10,00 Euro konnten wir 73 verkaufen. Wir danken allen Tombola-Spendern und Loskäufern. Davon zahlen wir z.B. die Verköstigung der Familien, für die ein Essen im Weyprechthof sonst unerschwinglich wäre.

Und das der Tag für alle Anwesenden ein wunderbarer Höhepunkt ist, sieht man daran, dass Flüchtlingskinder mit allen Gästen Polka tanzen und dass Spender und Empfänger gemütlich beisammen sind.

Wir danken stellvertretend für viele, die wir nicht nennen, diesen Spendern: Wacha Nabi, Frau Weber von der Casa Bella in Krailling, Familie Haußmann, Petra Faltermaier, Richard Faltermaier, Helmut Faltermaier, der Spardabank, allen Politikern, die uns unterstützen, z.B. Diana Stachowitz, Florian Post, Johannes Singhammer, dem Wochenanzeiger und Frau Bothen, der Zahnarztpraxis Rudolf von Eckartsberg, der Firma p-icon, der Firma Eilebrecht, der Firma Fesey, und allen Freunden vom Weißblauen Bumerang von ganzem Herzen 🙂

 

 

Über den Autor: Aline Sommer

Ich heiße Aline Sommer und habe selber 2 Söhne. Kinder sind unsere Zukunft. Und weil ich möchte, dass ALLE Kinder glücklich sind, engagiere ich mich im Weißblauen Bumerang.

Ich habe diese Webseite konzipiert und betreue sie technisch und inhaltlich. Außerdem beteilíge ich mich mit anderen Bumerangs an den Aktionen und berichte hier über unsere Aktivitäten.

Und meine Brötchen verdiene ich als Marketingberaterin in Unterschleißheim.

Ein Kommentar
  1. Ritthaler 22. Mai 2017 at 14:15

    Ein DICKES von Herzen kommendes DANKE DANKE
    an unsere Aline Sommer.
    Selber Mutter von 2 Kindern, und soooooo viel
    Einsatz für die schwächeren.
    Solche Menschen braucht das Land die Stadt
    und der Weissblaue Bumerang.

Hinterlasse ein Kommentar